Firn und Eiskurs für 

Alpinisten

Kobler_Partner_Logo_ohne_Webseite_RGB_ed

IN ZUSAMMENARBEIT MIT Kobler & Partner 

DATUM: 29.-31.05.2021 Samstag-Montag

Eisausbildung Tierberglihütte

Nicht umsonst gilt eine Hochtour als die eigentliche „Königsdisziplin“ des Alpinismus, denn in keiner anderen Ausprägungsform ist mehr generelles Können gefragt als hier.

Daher ist es wichtig sich vor jedem Sommer Aus- oder Weiterbilden zu lassen.

 

Im Zentrum stehen die Themen Steigeisengehen, Sichern im alpinen Gelände, Gehen am kurzen Seil und festigen der Seilhandhabung.

 

Nach diesem Kurs nimmst du einen „geistigen Rucksack“ voll wertvoller Tipps und Tricks mit nach Hause, um zukünftig mit gutem Gewissen an geführten Touren im SAC oder mit deinem Bergführer teilzunehmen.

Auch sollte es ein Ziel sein leichte Hochtouren zu planen und selber durchzuführen.

Firn und Eiskurs Tierberglihütte
Kursablauf:

1. Tag

Wir treffen uns am Bahnhof in Meiringen und fahren gemeinsam zum Ausgangspunkt am Steingletscher.

Nach der Begrüssung bei einem Café und dem definieren der Kursziele legen wir auch gleich los.

Wir kontrollieren das Material und sprechen über die wichtigsten Normen und über Sinn und Unsinn von Gegenständen die mit auf ein Tour mitkommen sollten oder eben doch nicht.


Nach dem Motto „learning by doing“ geht es ab ins alpine Gelände. Bereits im Hüttenzustieg befassen wir uns mit den Themen Steigeisengehen, Sichern im alpinen Gelände und wie setze ich mein Material richtig ein.


Nach rund 3,5 Stunden erreichen wir die wunderschön gelegene Tierberglihütte (2795 m), unser Domizil für die kommenden zwei Tage. 


Nach dem Bezug der Unterkunft widmen wir uns der klassischen Firn - und Eisausbildung und üben die Steigeisentechnik in steilem Gelände und der Seilhandhabung.

Firn und Eiskurs Tierberglihütte

2. Tag
Das Gelände rund um die Tierberglihütte ist für Ausbildung genial und bietet sich geradezu an, um alle Facetten einer Hochtour durchspielen zu können.

Wir verfeinern das Gelernte und selbstverständlich üben wir die Spaltenrettung, die verschiedenen Selbstrettungstechniken sowie dem Gehen am kurzen Seil.

Wir behandeln alle wichtige Themen um gerüstet zu sein für unsere Anwendungstour vom kommenden Tag.

Auch haben wir genügen Zeit um auf Wünsche einzugehen und das neu gelernte zu festigen.

 
Nach der Praxis folgt die Theorie, denn morgen wollen wir eine Anwendungstour unternehmen. Konkret nehmen wir uns der “ Tourenplanung“ (Umgang mit Karte, Kompass, Höhenmesser und GPS) und Wetterkunde an.

Die Tour wir dem Wetter, Verhältnissen und der Gruppenstärke angepasst. Möglichkeiten und coole Ziele hat es genügend.

Firn und Eiskurs Tierberglihütte

3. Tag

Früh am Morgen starten wir zu unser Anwendungstour. 

 

Ziel des Tages ist es, das gelernte 1:1 auf der Tour anzuwenden und zu testen.


Dabei bilden wir selbständige Seilschaften, die vom Bergführer an den problematischen Stellen gecoacht werden. 


Bekanntlich führen viele Wege nach Rom und ebenso viele auf einen Gipfel, aber nicht alle benötigen den gleichen Aufwand. „Effizienz führt zum Erfolg“ ist hier sicher der Leitsatz.

Auf der ganzen Tour werden immer wieder Übungen eingebaut und geübt, solange bis die wichtigsten Techniken sitzen.


Nach dem Abstieg und einer letzten Fragerunde geht es mit einem mit praktischen Tipps und Tricks gefüllten „Rucksack“ nach Hause.

Direkte Anmeldung bei Kobler und Partner und alle weiteren Infos findest du HIER 

     

>>es braucht noch zwei Teilnehmer für ein garantierte Durchführung<<

Bist du unsicher ob dieser Kurs etwas für dich ist? Gerne berate ich dich und Helfer dir bei der Anmeldung.

Dann nimmt einfach mit peakfein.com Kontakt auf.

   

"Ich freue mich jedenfall jetzt schon auf diese peakfeinen Kurs und hoffe dich als Gast begrüssen zu dürfen."